Die Top-5-Ergebnisse des Blue-Collar-Kompass 4/2018

Blue-Collar-Kompass 4/2018 | Edition Jobsuche

Ende Dezember brachte die neueste Ausgabe des mobileJob.com Blue-Collar-Kompass einmal mehr neue Erkenntnisse rund um das Arbeitsleben von Nichtakademikern auf den Punkt. Die vierte Ausgabe des Jahres 2018 widmete sich in erster Linie dem Thema, wie sich Nichtakademiker bewerben und was ihnen in Stellenanzeigen wichtig ist. Wer den kompletten Kompass downloaden möchte, kann das übrigens HIER kostenlos tun. Zusammenfassend haben wir aber schon einmal die fünf spannendsten Ergebnisse für Sie zusammengetragen:

#1 Joblotse Smartphone

Das Smartphone ist das wichtigste Medium für die Jobsuche im gewerblichen Arbeitsmarkt – vor allem für Azubis und Berufsanfänger. So fanden bereits nahezu acht von zehn (78%) Nichtakademikern zwischen 18 und 29 Jahren einen neuen Job per Smartphone, fast die Hälfte (49%) sogar schon mehr als ein Mal.

#2 Der mobilen Bewerbung gehört Gegenwart und Zukunft

Der mobile Bewerbungsprozess ist nicht aufzuhalten, so die klare Meinung von Nichtakademikern. Ein Drittel von ihnen ist überzeugt: Der mobile Bewerbungsprozess hat sich bereits fest etabliert. Weitere 52% glauben, dass ihm die Zukunft gehört. Von diesem Anteil sind wiederum fast zwei Drittel (63%) der Kandidaten der festen Überzeugung, dass sie sich innerhalb der nächsten zwei Jahre standardmäßig über ihr Smartphone bei Unternehmen bewerben werden.

#3 Die Jobantennen sind auch nach dem Neuanfang ausgefahren

Fast zwei Drittel (63%) der nichtakademischen Arbeitnehmer in Deutschland sind auch dann für einen neuen Job offen, wenn sie gerade eine neue berufliche Herausforderung begonnen haben. Mehr als die Hälfte (56%) der Befragten halten auch nach dem ersten Tag bei einem neuen Arbeitgeber die Augen und Ohren offen und sind für andere Arbeitgeber gesprächsbereit. Weitere 7% bleiben indes gar aktiv auf Jobsuche und durchforsten selbständig den Jobmarkt.

#4 Jobsicherheit first: Unbefristete Stellen sind gefragt

Wenn es um die Auswahl eines neuen Jobs und Arbeitgebers geht, haben Nichtakademiker klare Vorstellungen: Jobsicherheit ist für sie ein entscheidendes Qualitätsmerkmal und damit ein wichtiges Argument für Arbeitgeber, die sie überzeugen möchten. 70% von ihnen suchen in Stellenanzeigen vor allem nach Angaben zur Befristung einer Stelle.

#5 Social Media Recruiting ist angesagt

Während zahlreiche Studien besagen, dass Social Media Recruiting für Akademiker der falsche Weg ist, ist das bei Nichtakademikern genau andersherum. So haben satte 38% der Nichtakademiker bereits einen Job in sozialen Medien gefunden – bei den jüngeren Bewerber liegt dieser Anteil sogar bei 55%. Generell ist die Nutzung von Facebook, Instagram & Co. bei Nichtakademikern sehr ausgeprägt. Fast zwei Drittel (65%) der Befragten sind täglich mit ihrem Smartphone im sozialen Netz unterwegs – 54% sogar mehrmals am Tag.

Erfahren Sie mehr über die Sicht von Nichtakademikern auf ihren Job und auf den Bewerbungsprozess. Laden Sie sich hier den aktuellen Blue-Collar-Kompass 04/2018 herunter: ZUM DOWNLOAD

Zu unseren Studienergebnissen

Sascha Theisen

Public Relations

+49(0)221 346 682 37

presse@mobilejob.com

13 Januar 2019

Zurück zur Übersicht

© mobileJobs GmbH 2018